Neoimpressionismus und Moderne | Roland Dahinden – Eine Welle
24. Halt: Alpenquai, Zug
24. Mai bis 6. Juli 2008


 


Kunsthaus Zug mobil

    24. Halt: Alpenquai, Zug
    24. Mai bis 6. Juli, 14 – 20 Uhr Öffnungszeiten: Mi – Fr – Sa – So

       Neoimpressionismus und Moderne
       Roland Dahinden – Eine Welle
Der Zuger Musiker und Komponist Roland Dahinden realisiert eine Installation für das Kunsthaus Zug mobil am Alpenquai in Zug. Der Klang einer Welle durchströmt den Innenraum und verbindet sich mit dem Ausblick auf die grandiose Seelandschaft. Ein besonderes Seh- und Hörerlebnis.

 


eine welle

gehe ans wasser
erblicke himmel und wasser
verwende klänge von diesem raum
jeder klang erscheint als neuer farbton
jeder farbton erklingt in einem anderen licht
wie sich das licht auf dem wasser verändert
es erscheinen wenige klänge gleichzeitig
sie bewegen sich zufällig im raum
sie ermöglichen stille
dies ist eine klanginstallation

roland dahinden, linz und zug, 2008

 


Öffnungszeiten und Anfahrt
Mittwoch – Freitag – Samstag – Sonntag: 14 – 20 Uhr
Bus Nr. 4 bis Haltestelle Schützenmatt

Samstag, 24. Mai, 14 bis 24 Uhr
Zuger Kunstnacht
Ab 19 Uhr: Barbetrieb
Um 21.30 Uhr: Groove and Time Play-Band
mit repetitiver Minimal-Lounge-Music
SchülerInnen Musikschule der Stadt Zug
(nur bei gutem Wetter)

 

 

 

Das Projekt wird grosszügig unterstützt von
Kanton Zug | Stadt Zug | Artephila Stiftung |
Wasserwerke Zug AG | Risi AG, Baar